Stracciatella-Gugls


Soo jetzt möchte ich euch noch das letzte ausstehende Gugl-Rezept verraten. Das war´s dann auch erstmal mit Gugls, davon gibt es hier erstmal genug zu sehen - viele andere Sachen wollen auch noch gebaken werden, nur dass sich die kleinen süßen Gugls immer reindrängeln und die Backliste wider über den Haufen werfen :o).
So jetzt zum Rezept! Für etwa 18 Gugls braucht ihr:

50 g weiche Butter
50 g Puderzucker
¼  Vanilleschote
1 Ei
1 Eigelb
1 prise Salz
10 g gehackte Haselnüsse
80 g Mehl
30 g Zartbitterschokolade oder Schokostreusel
85 g Naturjoghurt


Zuerst die Schokolade fein hacken. Ich war faul und habe diesesmal fertige Schokostreusel genommen - funktioniert genauso gut. Dann die Vanillischote halbieren und auskratzen. Das Vanillemark mit Butter und Puderzucker cremig rühren. Ei, Eigelb, Joghurt und Salz dazugeben. Das Mehl dazusieben und wieder alles gut vermischen. Zum Schluss noch die Schokostreusel und Haselnüsse dazugeben. Wer mag kann die Nüsse auch noch kurz anrösten. Ich war wieder faul und hab das nicht gemacht^^ (Ich war ein wenig in Hektik bevor unser Besuch eintraf, da der erste Gugl versuch mit normalen Kuchenteig schief ging) - Ich hatte Haselnusskrokant - das ging auch prima.
Den fertigen Teig mit Hilfe eines Spritzbeutels in die gefetteten Förmchen füllen und alles bei 210 °C (180 °C Umluft) ca 15 Minuten im Backofen backen. Fertig :o)

Wer Einfach so mal diese kleinen Gugls nach einem anderen Kuchenrezept backen möchte, dem kann ich nur empfehlen, das Backpulver rauszulassen. Die kleinen Kerle werden sonst so fluffig, dass sie beim herausnehmen aus der Form brechen - ich spreche hier aus Erfrahrung :o) (Ich hab mich soo geärgert *grrr*) - daher auch die Hektik beim Backen^^.


viele liebe Grüße,
Christin

4 Kommentare:

  1. Hallo Christin, danke für das tolle Rezept und die schönen Bilder, genau das, was ich gesucht habe :)
    Die Guglis sind schon im Ofen & riechen wunderbar :)
    Liebst, Mioli <3

    AntwortenLöschen
  2. sieht extrem lecker aus :)^^

    AntwortenLöschen
  3. aber was passirt mit dem Naturjoghurt :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Das Vanillemark mit Butter und Puderzucker cremig rühren. Ei, Eigelb, Joghurt und Salz dazugeben"
      ... kommt also mit in den Teig :p
      aber kann man ja in der Eile bei den vielen Zutaten übersehen:)
      viele Liebe Grüße,
      Christin

      Löschen

Über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen :o)

Die Kommentare werden erst nach der Freigabe sichtbar