Super leckere Salzkaramellen und selbst Gebasteltes


Diese suuper leckeren Salzkaramellen habe ich bei Lecker.de entdeckt und muste sie einfach nachmachen.

Ich war erstaunt, wie schnell alles fertig ist und das Ergebnis ist gar nicht mal so schlecht. Geschmacklich TOP und für alle Karamellfans ein Muss - aber die Konzistenz ist mir leider nicht so ganz gelungen. Nach einer ganzen Nacht im Kühlschrank (statt wie im Rezept angegeben 4 Stunden) war der untere Teil der Tofees immernoch weich und cremig. Stückchen sind da also schlecht realisierbar...
Naja vielleicht habe einfach alles zu kurz köcheln lassen, wer weiß.

Da die Dinger auf jeden Fall suuper lecker sind, möcht ich euch das Rezept hier nicht vorenthalten:

für ca. 40 Stck.:

2 EL gehackte Mandelkerne
150 g Zucker
175 g gesalzene Butter
125 g Schlagsahne
1 Prise Salz
Backpapier

Zuerst die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten (Vorsicht! die können echt schnell verbrennen).
Dann den Zucker in einem Topf goldbraun karamellisieren. Dazu den Ofen auf mittlere Hitze Stellen und den Zucker in einen Topf geben. In der ersten Zeit nicht umrühren! Erst wenn der Zucker am Boden den Topfes geschmolzen ist. Dann Ten Topf schnell vom Herd, sonst wird das Karamell rucki zucki dunkelbraun und bitter. Jetzt Butter, Sahne und Salz zugeben und wieder langsam erhitzen bis allen wieder geschmolzen ist. Das ganze jetzt etwa 10 Minuten köcheln lassen. Inzwischen eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Zum Schluss die Mandeln unter die Karamellmasse heben und alles in die Kastenform füllen. Über Nacht kühl stellen und dann in Stücke schneiden.



Ich hatte vorher noch nie Salzkaramell gegessen, bin jetzt aber davon überzeugt, dass in den Werther´s Originalen Salz drin ist, denn diese Toffees schmecken genauso gut bzw. noch besser :o).

Die Orinialen Bonbons habe ich schon als kleines Kind geliieebt. So sehr, dass mein Papa als ich krank war die bitteren Tabletten in aufgeschmolzenen Bonbons gewäzt hat, dass ich endlich meine Medizin nehme :o) *haha*.



Da ich nicht nur total gerne backe, sondern auch bastel, nähe und dekoriere möchte ich euch noch schnell eine selbst gebastelte Lichterkette, den Adventskalender meines Schatzes (selbs genäht) und die schon fertig Verpackten Geschenke zeigen:

 
Lichterkette (LED) mit kleinen Aureliostrenen
Adentskalender (Anhänger von Dawanda)


fertig verpackte Weihnachtsgeschenke ...

... mit Namensschildchen (Butinette)
Flaschen habe ich dieses Jahr übrigens in zugenähten Stulpen eingepackt (ab 3€ im T€DI). Ich habe das in irgend einer Zeitschrift entdeckt und fand die Idee so passend :o). Hier ein Bild:


 Was schenkt und wünscht ihr euch dieses Jahr und wie verpackt ihr eure Geschenke?

viele Adventsgrüße, Christin


2 Kommentare:

  1. Uih, das schaut ja alles super schön aus. Besonders angetan hat es mir die Lichterkette! Die ist sooo schön, dass ich wohl mal nach einer Anleitung für Aurelio-Sternen googeln werde. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh, danke :o)

      Ja auf die Lichterkette bin ich auch stolz, hat mich aber eine MEnge Nerven und Zeit gekostet^^ Ich hab 20 Sterne an der Lichterkette, per Stern muss man 30 kleine quadratische Zettel falten (bei mir 3cm x 3cm) - macht 600 Zettelchen :o) ... und das ist nicht die einzige Lichterkette, es gibt insgesamt 4 oder so (oh mann, man könnte meinen ich habe zu viel Zeit *lach*)

      schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch :o)
      viele Grüße,
      Christin

      Löschen

Über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen :o)

Die Kommentare werden erst nach der Freigabe sichtbar