Für die Gäste nur das Beste: Blaubeercupcakes


Heue kam eine liebe Freundin mit ihrer kleinen zuckersüßen Tocher zu Besuch. Für die beiden wollte ich natürlich auch eine kleine Leckerei bereithalten. Da es nicht zu viel werden sollte, und ich langsam wieder Sehnsucht nach fruchtigem habe, fiel die Entscheidung auf Blaubeercupcakes.
Der Plan ging nicht ganz auf: es wurden wie immer zu viele Cupcakes :o), aber weil sie so lecker sind, werden wir sie wohl schnell alle verputzt haben (so weit das mit meiner aktuellen Zahnsituation möglich ist - ich habe mich nämlich von 2 Beißerchen trennen müssen, dass die Zahnfee alles etwas aufhübscht, aber jetzt drückts und ziepts überall - egal genacht wird trotzdem^^)


Entschieden habe ich mich wieder für mein Muffin-Grundrezept. In den Teig habe ich dann einfach die Blaubeeren gegeben. Das Topping ist wieder eine Sahne-Quark-Mischung. Um alles etwas fruchtiger zu gestalten habe ich dann auf das Frosting noch etwas Blaubeersoße geträufelt, die ich aus dem aufgefangenem Saft schnell gezaubert habe *lecker*

Hier das Rezept für etwa 15 Stück:

250g Mehl
 2 1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 Ei
125g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
80ml Pflanzenöl
250g Buttermilch (bzw. 250 ml Milch und 1 EL Essig)
+ 1 Glas Blaubeeren

Zuerst die Heidelbeeren abtropfen lassen und den Saft auffangen und zur Seite stellen. Mehl, Backpulver und Natron in eine Schüssel sieben. Anschließend Ei, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen und Öl und Milch dazugeben. Dann die flüssigen Zutaten mit den trockenen vermischen, die Beeren zugeben, den Teig in die Förmchen füllen und bei   160°C für 20 - 25 Minuten backen.

Für das Frosting:

200 g Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif
250 g Quark
3 EL Zucker

Die Sahne mit dem Sahnefest und Zucker steif schlagen. Den Qurak unterheben und schon ist das Topping fertig - klasse oder? Ich habe das Frosting mit einer großen Rosentülle großzügig auf den Cupcakes verteilt, somit hat es aber nur für etwa die Hälfte gereicht^^ was aber nicht schlimm war, weil die kleine Tocher nicht soo viel Sahne naschen sollte also waren die Muffins ohne Frosting ganz gut *puuh*

Für die Beerensoße:

300 ml Saft
1 TL Speisestärke

Weil das Frosting alleine irgendwie soo lahm aussah, sollte noch irgendetwas drauf. Blümchen aus Blütenpaste hatte ich keine auf Vorrat (sollte ich dringend ändern^^). Kurzerhabd habe ich mich für eine Beerensoße entschieden. Dazu habe ich vom aufgefangenen Saft 2 El abgenommen. Den restlichen habe ich kurz aufgekocht. In die restlichen 2 EL Saft die Speißestärke rühren und mit einem Schneebesen unter die restliche kochende Flüssigkeit rühren. Etwas abkühlen lassen und auf die Quark-Sahne träufeln - ferig :o)


Na dann Guten Appetit!

Ganz liebe Grüße,
Christin

9 Kommentare:

  1. mhhh.. Die sehen so lecker aus.. liebe grüsse..

    AntwortenLöschen
  2. Hattest recht mit dem Sösschen oben drauf, die sehen sowas von lecker aus, könnt grad reinbeissen !!!!

    LG Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) ja auf die Idee mit der Soße werde ich jetzt wohl öfter mal zurückgreifen^^ und ich werde wohl für immer und ewig mein Sahne-Quark-Frosting machen, dass könnt ich schon pur löffeln...

      ganz liebe Grüße,
      Christin

      Löschen
  3. Oh, die sehen toll aus! Da bekommt man direkt Hunger...Hätt ich nicht eben eine suer leckere selbstgemachte Pizza gegessen, würde ich die jetzt glatt nachbacken...

    Du hast eine neue Followerin; mach weiter so!

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Danke^^

      Da freu ich mich aber, dass du jetzt hier öfters vorbei schaust: herzlich willkommen :)

      viele liebe Grüße,
      Christin

      Löschen
  4. hi, ich würde dich gerne für den "BestBlogAward" nominieren, ich würde mich sehr freuen, wenn du daran teilnehmen würdest ♥
    mehr Infos findest du hier: glitzer-diamant.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke für die Nominierung, aber leider werde ich diesesmal nicht teilnehmen, denn ich wurde ja erst getaggt *klick*

      bitte nicht böse sein ;)
      viele liebe Grüße,
      Christin

      Löschen
  5. Total lecker, allerdings hatte ich die Blaubeeren gegen Himbeeren ausgetauscht.

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke!
      Ich freue mich immer über Feedback, und noch mehr, wenn alles problemlos geklappt hat :)

      viele Liebe Grüße,
      Christin

      Löschen

Über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen :o)

Die Kommentare werden erst nach der Freigabe sichtbar