Wie frisch vom Bäcker: Streuselschnecken


Da hatte mein Schatz eine suuper Idee. Diese Streuselschnecken waren gar nicht schwer und sind echt der Hammer :o) - richtig schön fluffig und locker *hmmmm* schade, dass sie schon wieder alle aufgeputzt sind...

Das Rezept habe ich von kochbar.de, allerdings habe ich frische Hefe genutzt.

Hier das Rezept für 8 - 10 Stück:

Hefeteig:

500 g Mehl
1 Würfel frische Hefe
75 g Zucker
250 ml Milch
1 Päckchen Vanillezucker
75 g sehr weiche Butter
1 Prise Salz


Streusel:

125 g Mehl
75 g weiche Butter
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz


Guss:

200 g Puderzucker
Zitronensaft 
Wasser


Den Hefewürfel zerbröseln und in lauwarmer Milch auflösen. Mehl und Zucker, Vanillezucker und Salz vermischen und mit Milch und Butter einen weichen Hefeteig kneten. Diesen an einem Warmen Ort zur Seite stellen.
Dann die Streuel vorbereiten: Dazu einfach alle Zutaten verkneten und fertig :o)
Jetzt aus dem Hefeteig kleine Kugeln formen und diese zu einem flachen Fladen drücken. Ich habe die Kugeln so groß gemacht, dass sie in die hohle Hand passen, so sind es bei mir acht schöne Streuselschnecken geworden. Die Fladen mit etwas Wasser bepinseln und die Streusel darauf verteilen und ggf. etwas andrücken. Die Fladen lässt man jetzt mindestens 30 ( besser 45 ) Minuten an einem warmen Ort gehen. Ich habe dazu den Backofen auf 50 °C vorgeheizt und die Schnecken im warmen Ofen gehen lassen, so kann auch kein kalter Luftzug ran und alles vermasseln :o).
Dann den Ofen auf 175 °C einstellen und die Streuselschnecken etwa 20 Minuten backen.

Für die Glasur 3 - 4 EL Wasser und etwa 3 EL Zitronensaft mit dem Puderzucker verrühren. duckerguss sollte sehr dickflüssig sein, also lieber zuerst etwas weniger Wasser verwenden. Die Glasur auf den warmen Schnecken verteilen und trocknen lassen. Fertig :o)

Hier nochmal in Bildern:
 ...wie ihr seht, musste ich schon mal naschen :o)

Mit verhältnismäßig wenig Aufwand erhält man hier ein richtig tolles Ergebnis *hmmmm*. Jetzt nur noch unter eine warme Decke, ein Tee dazu ... himmlisch :o)


liebe Grüße, Christin

5 Kommentare:

  1. Hallo Christin,

    Die sind ja sehr gut gelungen und sehen so lecker aus. Da koennte Ich jetzt einen essen!
    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen wirklich aus wie vom Bäcker, sagt dir eine Bäckerstochter :-)

    Liebe Grüße von Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohh, danke :o)
      das macht mich jetz aber richtig stolz :o)
      wenns nach meinem liebsten geht, kann ich die ab jetzt auch ruhig alle 2 Wochen backen *hihi*

      ganz liebe Grüße,
      Christin

      Löschen
  3. Hallo Christin, ich habe gerade die Streuselschnecken gebacken und sie sind einfach ein Traum. Da ich immer sehr viel Geld beim Bäcker für Streuselschnecken lasse, dachte ich mir, die muß man doch auch selbst machen können. Dein Rezept ist super. Sie sehen aus wie vom Bäcker und sie schmecken fast noch besser. Ich gebe nie wieder Geld dafür aus, denn der Aufwand lohnt sich. Vielen Dank für dein Rezept.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Feedback! Ja die sind wirklich wirklich lecker - könnt ich eigentlich mal wieder backen^^

      viele liebe Grüße,
      Christin

      Löschen

Über einen Kommentar von dir würde ich mich sehr freuen :o)

Die Kommentare werden erst nach der Freigabe sichtbar